Performatives Kollektiv

info@diehappyfew.de www.facebook.com/diehappyfew


März 2012

KULT!

Eine Performance-Oper für Wolfgang Rihm und Antonin Artaud


Wolfgang Rihms Komposition Tutuguri VI ist an das gleichnamige Gedicht des französischen Theaterreformers Antonin Artaud angelehnt. In diesem poetischen Erfahrungsbericht fängt Artaud seine Erlebnisse bei den mexikanischen Tarahumara-Indianern ein, die bei seiner Anwesenheit den kultischen Tutuguri-Ritus aufführten. Von der ungebändigten Kraft und der bedingungslosen Unmittelbarkeit des Ritus weiß Artaud auch sein Theaterkonzept inspiriert und nennt es das Theater der Grausamkeit: Es testet unverstellt die Grenzen des Theaters und befindet sich auf der Suche nach anderen Zwängen und neuen Freiräumen. Dem üblichen Theaterverständnis steht es rücksichtslos gegenüber, den dramatischen Regeln anarchisch und ist radikal selbstbestimmend. KULT! hat sich zur Aufgabe gemacht, Jugendlichen aus Karlsruhe und der Region das Theaterkonzept Antonin Artauds und die Neue Musik Wolfgang Rihms zu vermitteln. In der Form der Performance-Oper werden von den Jugendlichen jene existenziellen Themenfelder verhandelt, die sowohl in das musikalische als auch in das poetische Tutuguri eingeschrieben sind: Tod und In der Welt Sein, gesellschaftliche Rollenmuster und selbstbestimmte Individualität, ästhetische Harmonie und freie Formen des Ausdrucks.

KULT!
Sonntag, 18. März 2012, 12.00 Uhr
im Rahmen der 21. Europäischen Kulturtage

KULT!
kam zur Wiederaufführung am 9. Mai 2012, 12.00 Uhr
im Rahmen der Fachtagung Bildung hat Zukunft.
JUBEZ Karlsruhe



Ermöglicht durch: 21. Europäische Kulturtage, Stadt Karlsruhe, Jubez Karlsruhe, Stadtjugendausschuss Karlsruhe



Mit: Beggel, Fix, Obst, Schnaegelberger, Schneider, Schüler & Jungendlichen


9/15

Arbeit vor: → Traum Deutschland
Arbeit zurück: ← SCARLETT // meine diamanten sind von Cartier, du depp
KULT!
KULT!
KULT!
KULT!
KULT!
KULT!
KULT!
KULT!